Herzlich willkommen im
Eine-Welt-Laden 
 
 
 

Fairer Handel hat feste Heimat

1992 startete der gemeinnützige Verein TransFair seine Arbeit mit dem Ziel, benachteiligte Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika zu fördern und durch den Fairen Handel ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

 

 

Geiz ist geil - der unchristliche Werbespot hat in Merzen keine Chance. Zumindest wenn es um Kaffee geht. Mit der Renovierung der KÖB im Schwesternhaus, werden in Merzen fair gehandelter Kaffee, Tee, Schokolade und vieles mehr mit gutem Erfolg verkauft.

Kaffee gibt es nicht nur als Organico Naturmild aus ökologischem Anbau, auch Schonkaffee und entkoffeinierter Kaffee können Sie bei uns bekommen.

Tee werden wir in einer größeren Auswahl vorrätig haben. Besonders Bio Rooibos Tee aus Südafrika reich an Vitamin C und Mineralien wie Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen müssen Sie probieren!

 

Keine Macht den Drogen

Stellen Sie sich vor, Sie müssten sich entscheiden: Entweder Sie verdienen Ihr Geld mit dem Anbau von Drogen, oder Ihre Kinder müssten Hunger leiden. Wie würden Sie sich entscheiden?

Viele Bauern in Kolumbien stehen genau vor dieser Entscheidung. In ihrem Land herrscht Bürgerkrieg. Verfeindete Gruppen kämpfen um die Macht über Bodenschätze, Drogen und Naturressourcen. Die Bauern stehen zwischen den Fronten und versuchen irgendwie zu überleben. Bis 1997 brachte nur ein Dorf den Mut auf, sich gegen diese Verhältnisse zu wehren: Die Bürger von San Jose de Apatado im Norden Kolumbiens erklärten sich auf Vorschlag ihres Bischofs zum neutralen Dorf – keine Kämpfe, keine Flucht und keine Vertreibung sollten hier mehr geschehen. Das Geld, das sie bisher zwangsläufig mit dem Anbau von Drogen verdient hatten, bekamen sie nun für Kakaobohnen, die im fairen Handel vertrieben wurde. Das Friedensdorf wurde zum Vorbild für andere Gemeinden. Heute gibt es in Kolumbien rund 50 Friedensgemeinden, die ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau von Kakao verdienen. Weil in Deutschland Schokolade aus fair gehandeltem Kakao immer beliebter geworden ist, gelingt es ihnen, ihren Kindern ein Leben zu ermöglichen, das nicht von der Gewalt der Drogenkartelle bestimmt ist.

Weltladen Exclusiv heißen die Produkte, die aus dem Kakao hergestellt wurden, der aus den Friedensdörfern stammt. Durch den Verkauf dieses Kakaos wird Kindern in Kolumbien ein Leben ohne Gewalt und Drogen ermöglicht. Eine Tafel „Choco de Paz“ (Schokolade des Friedens) kostet 1 Euro und ist im Merzener Eine Weltladen erhältlich.

 

Öffnungszeiten:

Nach allen Gottesdiensten und Mittwochs von 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerdem - jeden zweiten Samstag im Monat von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr Verkauf von Produkten des Fairen Handels vor dem COMA-Markt in Merzen

 

Wir engagieren uns für den fairen Handel:

Frau Anneliese Burbank, Frau Hildegard Merse, Frau Monika Prinz, Frau Elisabeth Brinkmann, Isabel Heuer, Lena Garmann, Frau Ursula Zimmermann

Der Eine Welt Laden präsentiert sich einmal im Monat im Merzener Verbrauchermarkt "Coma"! Die Hilfe von Firmlingen aus Merzen ist großartig.

 

Kontakt:

Gartenstraße 4 (Schwesternhaus)

49586 Merzen

Telefon: 05466/333

Telefax: 05466/932080

 

Bilder aus dem Eine-Welt-Laden:

 "Fairer Handel" dabei geht es nicht um Almosen. Es geht um das Recht für gerechte Entlohnung und menschenwürdige Arbeitsbedingungen.