Anmelden Registrieren Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen...

Sozialverband besteht im Mai 100 Jahre

Hoher Besuch hatte sich bei der Ortsgruppe Merzen des Sozialverbandes Deutschland zur Jahreshauptversammlung angesagt. Und das war nicht Bürgermeister Gregor Schröder, wie der eine oder andere vermutete, sondern der stellvertretende Landesvorsitzende Bernhard Sackarendt.

Ortsgruppen-Vorsitzender Gerhard Kümmel zeigte sich erfreut darüber, zudem auch den 2. Kreisvorsitzenden Günter Eggelmeyer sowie den Ehrenvorsitzenden Anton Ostendorf im Saal Maassmann begrüßen zu können.

Der stellvertretende Landesvorsitzende ging auf die Anfänge des Sozialverbandes ein, der am 23. Mai 1917 als Reichsbund gegründet wurde. Somit feiert er sein 100-jähriges Bestehen – mit 275 000 Mitgliedern allein in Niedersachsen. 1995 sei die Umbenennung vom Reichsbund in Sozialverband Deutschland erfolgt.

429 Klageverfahren

Waren es am Anfang Kriegsverletzte, die Hilfe suchten, so sind es heute Sozialangelegenheiten wie Rente, Schwerbehinderung, Patientenverfügung und Vorsorgevollmachten oder Gesundheitsfragen, mit denen sich die Verbandsberater befassen. Günter Eggelmeyer belegte das Ganze mit Zahlen aus dem Kreisverband zum Jahresende 2016: 2636 Verfahren, aufgeteilt in 676 Anträge, 400 Widersprüche, 429 Klageverfahren. Dabei seien 1 568 500 Euro an Nachzahlungen und laufende Zahlungen von 396 900 Euro als Erfolg zu bewerten.

Nach diesem für die Merzener Ortsgruppe spannenden Rückblick ließ auch Gerhard Kümmel das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Neben der Planwagenfahrt zur Mühle Riesau und der Adventsfeier hob er noch einmal die wöchentlichen Angebote für Senioren in der Gemeinde hervor. Diese werden nach Fertigstellung des Gemeinschaftshauses St. Franziskus alle dort stattfinden.

Für zehn Jahre Treue und Verbundenheit zum Sozialverband wurde Benno Gohmann geehrt, der verhindert war, an der Versammlung teilzunehmen.

Dem Schatzmeister wurde eine ordentliche Kassenführung bestätigt, sodass die Kassenprüfer eine Entlastung des Vorstandes aussprachen.

Gemeinsame Schiffsfahrt

Viel Anerkennung zollte Bürgermeister Gregor Schröder dem SoVD in seinem Grußwort, in dem er die Stärke des Sozialverbandes noch einmal hervorhob.

Mit einem Blick auf die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2017, wo unter anderem eine Schiffsfahrt ansteht, wurde der offizielle Teil der Versammlung beendet, danach stand noch ein gemeinsames Essen auf dem Programm.

 

Quelle: http://www.noz.de/epaper/read/20227/21048/14/0/0#