Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Ferienspaß 2018 - Kleine Pizzabäcker schlemmen in Merzen Eigenkreationen

Die kleinen Pizzabäcker in Aktion: Wer zuviel von der leckeren Tomatensoße nimmt, dem schwimmt auch schon mal der Belag davon. Foto: Silke Bork

Merzen. Auch in diesem Jahr gehört „Pizza heut mal selbst gemacht“ zu den beliebtesten Ferienspaßaktionen in der Gemeinde Merzen. Bereits am ersten Anmeldetag seien alle 40 Plätze belegt gewesen, berichtet Silvana Lopergolo von der Pizzeria „Casa Lopergolo“.

Das Pizzabacken in den Sommerferien mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren sei schon fast eine traditionelle Veranstaltung in der Pizzeria „Casa Lopergolo“, sagt Silvana Lopergolo. „Es macht viel Spaß“, fügt sie hinzu. Zusammen mit ihrem Vater Donato Lopergolo, dem Inhaber der Pizzeria, und ihrer Mutter Marina kümmert sie sich um die kleinen Gäste.

Unterstützt wird das Trio von Pizzabäcker Jimmy und den Jugendhelfern Robert Lämmer und Jonas Dachs vom Jugendhaus Merzen. „Diese Veranstaltung gehört neben dem Zeltlager in Bippen und der Fahrt zum Heide Park Soltau zu den beliebtesten“, bestätigen die beiden. Die Ferienspaßaktionen in der Gemeinde seien insgesamt gut besucht, finden die Jugendhelfer.

Dünn gerollt und satt belegt

Im dreiviertelstündigen Wechsel mit jeweils zehn Teilnehmern pro Gruppe geht es in die Küche. Hier wird den Kindern gezeigt, wie man die Teiglinge perfekt ausrollt, sodass der Teig gleichmäßig dünn und rund wird. Silvana Lopergolo führt vor, wie man den Teig als Profi bearbeitet. Eifrig bemühen sich die Kinder, es ihr gleichzutun. Dann kommt die Tomatensoße auf den Pizzaboden. Auch wenn sie noch so lecker ist, warnt Silvana Lopergolo die Kinder davor, zu viel davon zu nehmen. „Dann schwimmt euch der Belag davon.“ Je nach persönlichem Geschmack können die Ferienspaßteilnehmer ihre Pizza belegen. Eine kleine Umfrage ergibt, dass Thunfisch-Pizza und Margherita zu ihren Favoriten zählen.

Nach einer kleinen Wartezeit sind die Pizzen dann fertig gebacken. Dank des Sommerwetters wird draußen gegessen, geplaudert und gelacht. Und wenn die Pizza dann doch zu reichlich belegt wurde, um sie vor Ort aufessen zu können, wird der Rest in einen Karton verpackt – zum Mitnehmen nach Hause.

 

5. Juli 2018, 08:38 Uhr