Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Markus Bokeloh bleibt Vorsitzender - KLJB Merzen wieder bei 72-Stunden-Aktion am Start

Merzen, Generalversammlung der Landjugend Merzen; Foto: KLJB Merzen

pm/cg Merzen. Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Merzen wird sich im Mai an der bundesweiten 72-Stunden-Aktion beteiligen. Das war neben den Vorstandswahlen nur ein Thema in der Generalversammlung.

Im Pfarrheim der St.-Lambertus-Gemeinde blickten die Vorsitzenden der KLJB Merzen, Markus Bokeloh und Svenja Hüllemeyer, zusammen mit Schriftführerin Marina Meyer und Kassierer Tobias von der Haar auf die Veranstaltungen der vergangenen zwölf Monate zurück. Die vielen Aktivitäten seien dank der tatkräftigen Unterstützung der Mitglieder möglich gewesen. Unterstützung erhält die Landjugend künftig auch von Stefan Drees, dem neuen Jugendreferenten der Pfarreiengemeinschaft Merzen-Neuenkirchen-Voltlage, der sich in der Versammlung vorstellte.

Bei den Wahlen zum Vorstand mussten neben dem ersten Vorsitzenden auch das Amt des zweiten Kassieres und des ersten Schriftführers sowie zwei Beisitzerposten neu besetzt werden. Zur ersten Schriftführerin und damit zur Nachfolgerin von Marina Meyer bestimmten die Mitglieder Melanie von der Haar. Wiedergewählt wurden Markus Bokeloh als erster Vorsitzender und Hannes Klos als zweiter Kassierer. Als Beisitzer gehören der Vorstandsriege künftig Moritz Thölenjohann, Kristin von den Benken, Marco Vennemeyer, Thomas Wöste und Hendrik Büscher an.

Für ihren engagierten Einsatz ernannte die Katholische Landjugendbewegung Kathrin Middendorf und Silke Thünker zu neuen Ehrenmitgliedern.

Zu den Plänen: 2019 wird sich die KLJB Merzen an der bundesweiten 72-Stunden-Aktion beteiligen. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ haben Gruppen und Verbände vom 23. bis 26. Mai 72 Stunden Zeit, um ein Projekt umzusetzen. Wichtig dabei: Das Projekt soll herausfordernd sein, aber auch machbar, es darf nicht eigennützig angelegt sein oder nicht das Alltags- und Pflichtgeschäft anderer erledigen. 2013 hatte die KLJB Merzen einen alten Tennisplatz in einen Soccerplatz verwandelt und eine mobile Grillhütte gebaut.

Außerdem plant die Landjugend Merzen, den Bau ihrer Hütte auf dem Gelände der früheren Kläranlage abzuschließen. 2019 wollen sich die Mitglieder um die Außenverkleidung und den Wasseranschluss kümmern.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1625050/kljb-merzen-wieder-bei-72-stunden-aktion-am-start

 

8. Januar 2019, 15:09 Uhr