Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Erlös in Höhe von 2000 Euro gespendet - Kolpingsfamilie Merzen schüttet Füllhorn über Kita und Grundschule aus

Spendenschecks überreichte die Kolpingsfamilie Merzen bei einem Treffen in der Kindertagesstätte an den Förderverein der Grundschule und die Kita.
Foto: Lisa Schluchter

Merzen. Die Kolpingsfamilie Merzen hat die Grundschule und die Kindertagesstätte St. Lambertus mit insgesamt 2000 Euro unterstützt. Das Geld stammt aus dem Kalenderverkauf der Jahre 2018 und 2019 sowie aus dem Überschuss des Kolpingfestes.

Je einen Scheck in Höhe von 1000 Euro nahmen Rektorin Petra Bröker für den Förderverein der Grundschule Merzen und Anke Albersmann von der Kindertagesstätte St. Lambertus. Die Kolpingsfamilie habe sich bewusst für die beiden Bildungseinrichtungen entschieden, „denn dieses Geld kommt von den Merzener Bürgern und sollte auch hier wieder ausgeschüttet werden“, sagte Vorsitzender Thomas Hüllemeyer bei einem Treffen in der Kindertagesstätte. „Unsere Kinder sind unsere Zukunft, somit sind beide Einrichtungen in unseren Augen wichtige Säulen, um den jungen heranwachsenden Merzenern einen guten Start in die Zukunft zu ermöglichen.“

Instrumente für die musikalische Früherziehung

Und wofür wird das Geld verwendet? Die Kindertagesstätte St. Lambertus hat für jede der fünf Gruppen eine große Kiste mit rhythmischen altersgerechten Instrumenten gekauft, welche die Kinder während des Pressetermins gleich ausgiebig testeten. Auch für die Krippengruppe wurde eine solche Musikkiste angeschafft, denn die rhythmisch musikalische Erziehung fördere neben der Persönlichkeit auch die Kreativität, die Wahrnehmung und das Körperbewusstsein, hieß es.

Grundschule plant Theaterstücke

Der Förderverein der Grundschule unterstützt mit dem Geld die Grundschule bei der Finanzierung der Theaterpädagogischen Werkstatt. Für die ersten und zweiten Klassen soll das Theaterstück „Die große Nein-Tonne“ aufgeführt werden. Hier geht es darum, den Kindern zu vermitteln, dass es wichtig ist, ihre Empfindungen wahrzunehmen, zu verstehen und auch zu verteidigen. Für die Kinder der Klassen drei und vier wird ein dreiteiliges interaktives Präventionsprogramm mit dem Titel „Mein Körper gehört mir“ vorbereitet.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/1671977/kolpingsfamilie-merzen-schuettet-fuellhorn-ueber-kita-und-grundschule-aus

 

7. März 2019, 15:09 Uhr