Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Initiative ruft Wettbewerb ins Leben - Wie Merzen, Neuenkirchen und Voltlage aufblühen sollen

Hummeln und viele andere Insekten finden Nahrung und Brutstätten in den Wildblumenwiesen (Archivbild).
Foto: Alexandra Lüders

Neuenkirchen. Merzen, Neuenkirchen und Voltlage sollen sich in diesem Sommer in ein wahres Blütenmeer verwandeln. Die Anregung dazu entstand in der Dorfregion Merzen-Neuenkirchen. Die Arbeitsgruppen für Klima und Umwelt hatten die Idee, daraus einen Wettbewerb zu machen. Jetzt heißt es: Abwarten und vor allem auf Regen hoffen.

„Weg da, ich brauch Nektar!“ – so ist dieser Blühwettbewerb überschrieben, der zu einer Reihe von Initiativen und Ideen gehört, die die Arbeitsgruppen in Merzen und Neuenkirchen im Zuge der sozialen Dorfentwicklung erdacht haben und umsetzen möchten. Das Ziel: Mit solchen kleineren Projekten soll etwas Größeres bewirkt werden, vor allem sollen Einwohner zum Mitmachen animiert werden. Gute Ideen sollen über die Dorfregion Merzen-Neuenkirchen ausstrahlen, deshalb ist auch die Gemeinde Voltlage mit im Boot. (Weiterlesen: Eigeninitiative ist gefragt in der Gemeinde Neuenkirchen.)

In diesem Fall ging es dem Team Klima und Umwelt, in dem samtgemeindeweit 26 Einwohner mitarbeiten, also darum, gemeinsam ein buntes Blütenmeer anzulegen. Den Blumensamen mit einer besonders insektenfreundlichen Saatmischung stellten die Arbeitskreise zur Verfügung, um die Einsaat kümmerten sich die Einwohner selbst.

 

Weiter auf NOZ ...
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/2043544/wie-merzen-neuenkirchen-und-voltlage-aufbluehen-sollen

 

28. April 2020, 12:45 Uhr