Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Virtueller Benefizauf geplant - Wie der Lauftreff Merzen 20 Tage lang "laufend Gutes tun“ möchte

In den Startlöchern steht der Lauftreff Merzen, der die 20. Auflage des Kirmeslaufes zugunsten der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung unter Corona-Bedingungen organisiert.
Foto: Lauftreff Merzen

Merzen. Das hatten sich die Organisatoren zu Jahresbeginn noch anders gedacht. Voller Enthusiasmus hatten sie schon erste Weichen für die 20. Auflage des Merzener Fun- und Benefizlaufes gestellt. Dann kam die Corona-Krise und mit ihr die Absage von Kirmes und Lauf. Die Jubiläumsfeier soll im kommenden Jahr nachgeholt werden, aber 2020 gibt es trotzdem einen Benefizlauf: einen virtuellen statt einen realen.

Das heißt im Klartext: Läufer und Walker kommen auch bei dieser ungewohnten Neuauflage ins Schwitzen. Und auch in diesem Jahr kann die Deutsche Kinderkrebs-Stiftung mit einer Spende aus Merzen rechnen.  

Wie hoch sie ausfallen wird, darauf ist das Organisationsteam des Lauftreffs Merzen um Lisa und Thomas Schluchter sehr gespannt. Sie arbeiten seit Wochen an einer Veranstaltung, die den Corona-Schutzauflagen gerecht wird. „Egal wie viele Läufer an den Start gehen, während der Pandemie ist ein Benefizlauf in der bekannten Form nicht möglich“, sagen sie. Abstand halten sei das Gebot der Stunde, Kontakte in größeren Runden seien zu meiden, „weil die Gesundheit an erster Stelle steht“. (Weiterlesen: Auch in Merzen gibt es im Jahr 2020 kein Kirmesvergnügen.)

20 Tage lang "Kilometer für Kinder" sammeln

„Laufend Gutes tun“ bleibt das Motto des virtuellen Kirmeslaufes. Denn: Jeder, der Lust hat, kann sich sportlich betätigen und dabei „Kilometer für Kinder“ sammeln. 20 Tage lang, von Montag, 27. Juli 2020, bis Samstag, 15. August 2020, haben Teilnehmer Gelegenheit, so viele Kilometer zu laufen oder zu walken, wie sie schaffen. Pro Kilometer können sie dann einen selbstgewählten Betrag an die Deutsche Kinderkrebs-Stiftung überweisen. „Ob nun 10 oder 50 Cent oder ein Euro für jeden in den 20 Tagen gefinishten Kilometer überwiesen wird, bleibt jedem selbst überlassen“, sagt Lisa Schluchter. Möglich sei auch, 20 Tage lange mit dem Fahrrad zu fahren und auch für jeden geradelten Kilometer zu spenden. (Weiterlesen: Rekordzahlen beim 19. Merzener Benefizlauf.)

 

Weiter auf NOZ ...
https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-neuenkirchen/artikel/2090275/wie-der-lauftreff-merzen-20-tage-lang-laufend-gutes-tun-moechte

 

19. Juli 2020, 14:42 Uhr