Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Steinfeld I holt sich ganz verdient den Ortspokal

Vereinsmeisterschaften der Südmerzener Schützen – Marlen Wöste ist treffsicherer als die männliche Konkurrenz.
Die Vereinsmeister des Schützenvereins Südmerzen freuten sich zusammen mit Präsident Georg Weglage (links) über die Trophäen. Foto: Schützenverein

pm Merzen. Zum Jahresabschluss herrschte noch einmal Hochbetrieb in der Südmerzener Schützenhalle. Der Schützenverein verband seine traditionellen Vereinsmeisterschaften mit der wieder einmal sehr gut besuchten Weihnachtsfeier.

Jung und Alt verbrachten in entspannter Atmosphäre besinnliche Stunden bei Kaffee und Kuchen. Für die Erwachsenen gab es in der jährlichen Verlosung attraktive Preise zu gewinnen. Hier gingen die Hauptpreise in Form von zwei Präsentkörben an Anette von den Benken und Elisabeth Wernke.

Im sportlichen Bereich ist das Ortspokalschießen der Prestigewettkampf der Vereinsmeisterschaften. Diesen Wettbewerb gewann die Mannschaft Steinfeld I mit Anja Tebbe, Barbara Becker, Tobias Becker und Stefan Töben. Bei den Freihandmeisterschaften der Schülerklasse siegte Laura Töben mit 133 Ringen hauchdünn vor Amely Osterbrink mit 132 Ringen. Vereinsmeister der Schülerklasse wurde Amely Osterbrink mit 91 Ringen. Den Pokalsieg errang Kim Hömer mit 91 Ringen.

Das Tripel im Bereich „Jugendklasse“ räumte Annabel Sadzio ab. Freihand- und Vereinsmeisterin sowie Pokalsiegerin darf sie sich für ein Jahr nennen.

Die hart umkämpfte Meisterschaft der Damenklasse entschied Anja Hemmelgarn mit 99 Ringen für sich. Pokalsiegerin wurde Helena Brüwer. In der Freihand-Damenklasse siegte Marlen Wöste mit starken 377 Ringen vor Anja Hemmelgarn (359) und Cornelia Hengelage (357).

Den Titel des Vereinsmeisters der Altersklasse errang Martin Kornhage mit 99,8 Ringen vor Stefan Töben (99,3) und Heinz Kempe (93,1). Freihand-Meister der Altersklasse wurde mit 375 Ringen überlegen Stefan Töben vor Martin Kornhage (335) und Walter Dirkes (327).

In der Schützenklasse errang mit 349 Ringen Tobias Becker die Freihandmeisterschaft vor Ansgar Kempe und Jens Diekhoff (beide 338). Meister der Schützenklasse wurde Jens Dieckhoff mit 176,0 Ringen. Tobias Becker (171,6) und Ansgar Kempe(150,4) folgten auf den nächsten Plätzen. Die so wichtige ruhige Hand im Wettbewerb mit der Luftpistole hatte Seriensieger Alexander Vinke. Er schoss 81 Ringe. Zweiter wurde Jens Dieckhoff mit 72 Ringen. Den dritten Platz belegte Michael Eggemann (66 Ringe).

Ihre Schießkunst konnten auch die Königspaare, egal ob Ex- oder noch amtierend, unter Beweis stellen. Hier triumphierten im Königspokal Christa und Heinz Kempe mit 90 Ringen. Beim Partnerpokal lagen Linda Grüter und Thomas Wöste vorn (46 Ringe). Weder das Team Marlen Wöste/Helena Brüwer (42 Ringe) noch Annabel Sadzio und Jonas Bokeloh (37 Ringe) konnten ihnen das Wasser reichen. Beim Schweinchenschießen waren Dirk Voss, Barbara Becker, Annabel Sadzio, Bianca Töben, Tobias Becker, Gregor Hackmann, Ludger Brüwer, Marion Kemme, Norbert Enneking und Thomas Böwer erfolgreich. Beim Hähnchenschießen siegten Marko Frohne, Dirk Voss, Judith Brüwer, Julius Töben, Alexander Vinke, Ludger Brüwer, Simon von den Benken, Maria Böwer, Bernd Thölenjohann und Heinz Kempe.

Bei der Pokalübergabe und Preisverteilung dankte Präsident Georg Weglage den vielen fleißigen Helfern für das gute Gelingen der Veranstaltung und verwies auf das Schützenjahr 2018. Dieses startet schon am 13. Januar mit der Generalversammlung. Das obligatorische Doppelkopfturnier tags zuvor musste auf einen späteren Termin verschoben werden.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt
https://www.noz.de/epaper/read/23362/24701/14/1/1#

 

29. Dezember 2017, 12:06 Uhr