Willkommen bei der Samtgemeinde Neuenkirchen... Anmelden Registrieren

Regionale Produkte in den Fokus rücken - Regionale Erzeuger*innen treffen sich zum Austausch

Foto: Bei Sonnenschein und in netter Runde fand ein reger Austausch statt. (REM)

Bei Sonnenschein und in lockerer Atmosphäre trafen sich Erzeuger*innen und Anbieter*innen regionaler Produkte aus dem Nordkreis auf dem Biohof der Familie Brummer-Bange in Ankum. Eingeladen hat die ILEK-Region, bestehend aus den vier Samtgemeinden Artland, Bersenbrück, Fürstenau und Neuenkirchen, die den Fokus im aktuellen Themenjahr 2021 auf regionale Produkte legen. Zusammen mit den Teilnehmenden überlegten und diskutierten die Wirtschaftsförderer*innen und das Regionalmanagement, wie das Thema Regionale Produkte und deren Erzeuger*innen in der Region präsenter werden können.

Die Ideen reichten dabei von einer gemeinsamen Werbekampagne, über die Steigerung regionaler Produkte in der lokalen Gastronomie bis zu einer kulinarischen Radtour als touristisches Produkt. Aber auch die Versorgung von Kitas, Schulen und öffentlichen Mensen mit Lebensmitteln aus der Region wünschen sich die Erzeuger*innen. Es wurde aber auch deutlich, dass schon vieles in der Region vorhanden ist, dass die Vermarktung und Kommunikation über regionale Produkte betrifft. Die Gemüsegärtner aus Kalkriese, ein Bio-Onlineshop mit Lieferdienst, versorgen z.B. auch den Nordkreis Osnabrück mit Lebensmitteln aus der Region oder das Regionalregal Badbergen und die Markthalle in Alfhausen bündeln regionale Produkte an einem Standort. Somit muss der Verbraucher nicht mehr an mehrere Orte fahren, um sich mit den Lieblingsprodukten aus der Region zu versorgen.

Auch in dem Hofladen von Familie Brummer-Bange sind Produkte aus der gesamten Region zu finden, so z.B. der Schafskäse vom Dahlhorster Hof aus Badbergen oder der Weidemilchkäse vom Hof Scherhorn aus Berge. Vernetzung ist beim Stichwort Regionale Produkte ganz wichtig, da ist sich die Gruppe einig.
Immer sichtbarer werden die Erzeuger*innen und Anbieter*innen regionaler Produkte nach und nach in der sogenannten Regio-App, die Verbraucher*innen einen Überblick über Verkaufsstellen regionaler Produkte im Nordkreis gibt. Der Landkreis Osnabrück ist seit mehreren Monaten dabei, die App zu befüllen und hofft auf viele weitere Anbieter*innen regionaler Produkte, die mitmachen.

In einem nächsten Schritt werden die Kommunen basierend auf den Ideen die weiteren Aktivitäten im Rahmen des Themenjahres 2021 „Regional“ planen. Der Runde Tisch war dafür ein guter Auftakt!

Weitere Hinweise zum ILEK-Themenjahr 2021 stehen auf folgender Webseite bereit: www.ilek-nol.de.


Foto: Am Ende zeigte Herr Brummer-Bange noch seinen Hofladen. (REM)

20. Juli 2021, 13:05 Uhr